Jahresbericht 2021

Das Vorwort des Präsidenten

Liebe Schweizer Sportfamilie

Gemeinsam konnten wir uns über ein erfolgreiches Sportjahr 2021 freuen. 13 Medaillen hat das Swiss Olympic Team an den Olympischen Spielen in Tokio gewonnen. Das alpine Skiteam siegte in der Nationenwertung und der Fussball-Nationalmannschaft gelang der Einzug in den EM-Viertelfinal und die Qualifikation für die Fussball-WM 2022. Dazu kamen zahlreiche Weltcupsiege und weitere Erfolge in den verschiedensten Sportarten und auf den verschiedensten (Nachwuchs-)Stufen.

Auf der anderen Seite beeinflusste die Pandemie auch den Sport weiterhin: Gerade für den Breiten- und Vereinssport stellten sich durch die coronabedingten Einschränkungen verschiedene Herausforderungen. Glücklicherweise konnten wir in Zusammenarbeit mit den Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden dazu beitragen, dass der Sport auch in der Breite und in den Vereinen, wenn auch zum Teil unter Einschränkungen, so gut wie möglich ausgeübt werden konnte.

Neues Leitbild und neue Strategie
Der Exekutivrat und die Geschäftsleitung von Swiss Olympic gehen davon aus, dass sich der Sport in den nächsten Jahren als Folge der Entwicklungen in der Gesellschaft, Wirtschaft, Technik, Umwelt und Politik weiterhin stark verändern wird. Um diesen Herausforderungen optimal zu begegnen, hat Swiss Olympic 2021 im Rahmen eines umfangreichen Prozesses das Leitbild und die Strategie unter Einbezug der Mitglieder neu erarbeitet. Die beiden Führungsinstrumente bilden künftig die verbindliche Vorgabe für die Aktivitäten, Programme und Projekte von Swiss Olympic als Dachverband des Schweizer Sports.

Weiterentwickelt hat sich der Schweizer Sport im Ethikbereich. Verschiedene, bereits geplante Massnahmen hat Swiss Olympic im vergangenen Jahr umgesetzt. Weiter hat das Sportparlament im November 2021 der Einführung eines für alle Sportarten verbindlichen Ethik-Statuts zugestimmt sowie die Einrichtung von Swiss Sport Integrity als verbandsübergreifende, unabhängige Meldestelle beschlossen.

Der Dank für dieses trotz der bekannten Herausforderungen erfolgreichen Jahrs gilt unseren Mitgliedern und Partnerorganisationen, auf deren Engagement wir stets zählen konnten. Gleichzeitig sind wir auch dank unseren Haupt-Geldgebern - den Lotterien Swisslos, der Loterie Romande sowie der Sport-Toto-Gesellschaft - unseren Partnern/Sponsoren sowie dem Bund, insbesondere dem Bundesamt für Sport BASPO, auf einem äusserst vielversprechenden Weg für den Schweizer Sport.

Herzlich
Jürg Stahl, Präsident Swiss Olympic

Highlights Olympische Missionen
Fokus Sport
Verbandsmanagement: Bildung und Kampagnen
Sportpolitik
Jahresrechnung 2021
Bericht Disziplinarkammer für Dopingfälle
Archiv