Anlauf- und Erstberatungsstelle für den Schweizer Sport

Mit der Anlauf- und Erstberatungsstelle will Swiss Olympic einen sicheren Anlaufpunkt bieten, um Missstände im Schweizer Sport schnellstmöglich zu entdecken und zu beseitigen.

Meldungen können über unser Online-Meldesystem gemacht werden. Die Anlauf- und Erstberatungsstelle bearbeitet und beantwortet die Meldungen direkt über das Online-Meldesystem. Somit wird die Anonymität der meldenden Person garantiert, falls dies gewünscht ist.

Onlinemeldung machen

Zusätzlich können Meldungen auch per Telefon an nachfolgende Nummer gemacht werden:

031 359 72 00 (nur werktags von 08h00-12h00 und 14h00-17h00)


Die Erstberatungsstelle hört die Vorfälle an, gibt Impulse und triagiert an die richtigen Ansprechpersonen in den Verbänden oder andere Stellen, sofern dies notwendig ist.


Jede Person kann einen Missstand oder eine Verletzung der Ethik-Charta im Schweizer Sport melden.


Grundsätzlich können Missstände oder Verletzungen der Ethik-Charta gemeldet werden. In folgenden Fällen sind aber andere Anlaufstellen besser geeignet oder zuständig. Eine entsprechende Meldung sollte deshalb direkt dorthin gemacht werden:

  • Beratung und Hilfe für Jugendliche bei Fragen zu Drogen, Gewalt, Sexualität, Mobbing sowie Streit mit Eltern oder Trainern*innen: Beratungsstelle 147 von Pro Juventute
  • Beratungsstelle von Pro Juventute für Jugendleiter*innen und Funktionsträger*innen bei Fragen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen: Über die Telefonnummer 058 618 80 80 oder via E-Mail erreichbar.
  • Hinweise auf mögliche Dopingvergehen können Antidoping Schweiz gemeldet werden: Verdacht melden
  • Verdacht auf Wettkampfmanipulation müssen der interkantonalen Geldspielaufsicht (Gespa)  gemeldet werden: Kontaktformular

Die hier von Swiss Olympic angebotene Anlaufstelle stellt eine befristete Sofortmassnahme dar, bis im Sport eine umfassende, komplett unabhängige und zentrale Meldestelle mit weitreichenderen Kompetenzen eingesetzt ist.